70er & 80er Jahre Party Berlin -
Die Kulthits der Achtziger ab 21h
Von Depeche Mode bis Michael Jackson

80er Party Berlin

Die Ma Baker Club Veranstaltungen und Partynächte sind musikalisch in zwei Abschnitte eingeteilt. Von 21h bis 24h werden sehr viele 90er & 80iger Jahre Party Berlin Hits und 70iger Disco Club Klassiker gespielt, gemischt mit ein paar aktuellen Clubhits. Ab 24h werden mehr und mehr aktuelle Titel dazugemixt. Für Tanzbegeisterte, die 2017 gerne zu Discoperlen aus den Musikcharts derAchtziger und 70er feiern, empfehlen wir möglichst schon ab 21h in die Kalkscheune (mit Stadtplan), die mit ihrer Partydeko und dem entsprechenden Partyzubehör ein tolles Ambiente liefert, zu kommen.

Die DJs Hilbert und Rolf servierten viele Jahre feinsten 70s Disco garniert mit aktuellen Clubsongs aus den Charts. Dann merkten Sie, dass auch noch jede Menge 80s Musik Klassiker in ihren Plattenschränken liegen. Also dürfen Sie jetzt endlich auch Mal 80er Party Hits aus diesem Jahrzehnt von Michael Jackson, Depeche Mode, Nena, Prince, Madonna, Pointer Sisters oder Stevie B. auflegen, ebenso wie vergessene 80iger Disco Klassiker, die höchstens noch Webradio oder im Internetradio zu hören sind, wie "Living on video", "Tarzan boy", "Africa", "Relax" oder "Let the music play."

Ab ca. 24h landen dann neben den Discohits behutsam mehr und mehr moderne Sounds auf dem Plattenteller. Aus der fetten Soundanlage sind dann auch Seeed, David Guetta, Black Eyed Peas, Rihanna, Usher oder Kalkbrenner, aber auch Rockiges von Gossip, Mando Diao oder Rock von den White Stripes zu hören.
Für die Online Bilder der Nacht, also die Partypics und Partybilder, klicken sie bitte auf Partyfotos.

Kalkscheune bei Google Maps


Berlin Party Heute

80er Hits:

Hier noch ein paar Informationen zu Bands und Künstlern aus den 1980er Jahren. Die gelisteten Kulthits werden in der Regel auch von den DJs Hilbert und Rolf während der Ma Baker Berlin Club Veranstaltung gespielt. Alle hier beschriebenen Titel können leider nicht bei jeder Fete aufgelegt werden.

Die Ärzte

1982 wurde die deutschsprachige Fun-Punk-Band in der Hauptstadt Berlin von Farin Urlaub und Bela B gegründet. Unterschiedliche Künstler spielten bis 1989 zusätzlich den Bass. Nach einer mehrjährigen Veröffentlichungspause etablierte sich 1993 der Bassist Rodrigo González als drittes Bandmitglied bei den Ärzten. Ihre größten Partyhits sind sind die 80er Hits Zu Spät 1983, Westerland 1987, Teenager Liebe 1989 und ihre 90er Hits & 2000er Hits 
Schrei nach Liebe 1993, Ein Song namens Schunder 1995, Junge 2007, Lasse Reden 2008, Männer und Frauen 2012..

Dead or Alive

Gegründet wurden Dead or Alive 1981in England. Die Musik der Band kann als abenteuerliche Mischung aus Punk, Rock und High Energy Disco bezeichnet werden. Nach ihrem Wechsel zu den in den 80s bekannten Produzenten Stock Aitken Waterman stellte sich kurzeitig großer Charterfolg ein. Ihre bekannteste Single, die auch heute noch im Zuge der 80er Welle oft gecovert wird, ist "You spin me Round (Like A Record)".

Depeche Mode

Die englische Syntie Pop Band Depeche Mode wurden 1980 gegründet und erreichten mit "Just Can'T Get Enough" 1981 ihren ersten Top 10 Hit. Weitere Top Ten Erfolge in ihrer Heimat Großbritannien landeten sie mit "Everything Counts" (1983) & "Master and Servant" (1984).
Die meisten Fans haben sie aber wohl in Deutschland, die könnten in Berlin Tag und Nacht die Kulthits von Dave Gahan, Martin Gore, Andrew Fletcher, Alan Wilderund Vince Clarke hören.DepecheMode hatten in Deutschland mehr Top Ten Erfolge als in GB und mit "People are People" (1984) sogar einen No1 Hit. Auch in den USA verkauften sie Millionen Platten und erreichten mit "Enjoy The Silence" 1990 sogar die Top Ten USA.
Besonders gut für Partys geeignet sind auch noch "Personal Jesus" (1989) und eine Live Version von "Just Can't Get Enough". Die Wave Songs von Depeche Mode gehören zum Pflichtprogramm der Ma Baker Disco Nächte.

Whitney Houston

Die Karriere der amerikanischen Sängerin Whitney Houston mit ihrer einzigartigen Stimme begann 1985. "You Give Me Love" war 1985 ihr erster Top 10 Chart Hit in den USA. Es folgten sieben weitere No.1 Hits. Die Single "I Wanna Dance With Somebody (Who Loves Me)" aus dem Jahr 1987 füllt auch heute noch die Tanzflächen in den Berliner Clubs.
Daneben entwickelte sich ein Remix eines ihrer Titel zu ihrem größten Clubhit, obwohl die Chartplatzierungen dieses Songs für die Verhältnisse von Whitney Houston eher mäßig waren. "My Name Is Not Susan" (70s Flange Mix) ist heute ein idealer Dancefloor Titel zum Tanzen und Party machen.

Michael Jackson

King of Pop
Hier eine Auswahl von Singles von MJ, die fast bei jeder Show des Ma Baker Clubs Berlin laufen:
Don't Stop 'Til You Get Enough 1979, Beat It 1982, Billie Jean 1982,
Thriller 1982, Wanna Be Startin' Somethin' 1982, Bad 1987, The Way You Make Me Feel 1987,
Another Part Of Me (1987), Smooth Criminal 1988, Black Or White 1991, They Don't Care About Us 1996
Für den perfekten Sound von MichaelJackson sorgte bis 1982 Quincy Jones.

 

Cyndi Lauper

1983 erschien das Debutalbum "She's So Unusual" von Cyndi Lauper. Darauf kam auch ihr erster Hit "Girls Just Want To Have Fun" in die Musikcharts. Ein Top Ten Hit in Deutschland, GB und USA. Weitere bekannte Singles folgten: Time After Time 1984, She Bop 1984, True Colours 1986.

Madonna

Ihre ersten größeren Auftritte hatte Madonna 1979 als Backgroundtänzerin der Patrick Hernandez Revue mit seinem Disco Hit "Born To Be Alive". 1982 erhielt sie den ersten Plattenvertrag, ihre erste Hitsingle "Holiday" brachte sie 1983 in die Top 10 der deutschen und amerikanisches Charts. Hier eine Auswahl, der Dancefloor Songs von Madonna:
Holiday 1983, Like A Virgin 1984, Material Girl 1985,
Into The Groove 1995, La Isla Bonita 1987,Like a prayer 1989,
Vogue 1990, Music 2000, Hung up 2005, 4 Minutes 2008

Prince

Prince bringt von Beginn der 80er Jahre fast jährlich eine LP heraus. Seit seiner ersten Hitsingle "Little Red Corvette" 1983 veröffentlichte über 30 Hits, vier davon No. 1 in den USA.
Sein berühmtester Dancefloor Kracher "Kiss" ist weltbekannt und gehört zu den wenigen Titeln der Musikgeschichte, die jede Tanzfläche auf der Welt füllen, unabhängig von der Art des Clubs bzw. Veranstaltung und deren Besuchern. Was seine Popularität in den 80igern und 90igern angeht, ist der geniale Musiker nur mit Madonna und Michael Jackson vergleichbar.

Shannon

Die Debutplatte der amerikanischen Sängerin Shannon erschien 1983. Der Millionenseller "Let The Music Play" erreicht 1984 Top 10 Chart Plätze in Deutschland und den USA. Der Titel entwickelte sich seitdem zu einem Dancefloor Classic.

Stevie B

Stevie B ist ein Disco Phänomen. Seine Songs "Spring Love" und "In My Eyes" gehören auch heute noch zu den größten Tanzflächenfüllern. Die musikalische Karriere von Stevie B begann 1987. Er war Ende der 80iger die Ikone der Miami Dance Music Szene. Mit seinem Debutalbum "Party Your Body" (1988) prägte er den Freestyle Sound. Ein absoluter Dancefloor Burner. Songs von Stevie B werden von den Ma Baker DJs Hilbert und Rolf auf jedem Ma Baker Event gespielt.

 

Weitere Infos über die 80er aus dem Web:

1980er – Wikipedia

80er – Wikipedia

HipHop-Fotos aus den Achtzigerjahren - spiegel.de

Alle Jahre wieder: Die 80er - süddeutsche.de

Die 80er Jahre - Musik, Mode, Lifestyle und Kult - achtziger.de

Jugend 1980: 16 Probleme, an die sich nur Kinder der 80er-Jahre huffingtonpost.de

Foto-Zeitreise: Zuschauerfotos aus den 80er Jahren - Stern TV ...