90er Party Berlin
Mega, Hyper, Hyper, Remmidemmi
Ab 21h bei der Ma Baker Party

disco berlin

Die Partyidee Ma Baker Club in Berlin Mitte ist ein Kind der wilden 1990er Jahre und somit von Beginn an auch eine 90er Party Berlin. 1992 startete das "Ma Baker Jahrzehnt" im BKA Zelt neben der Philharmonie. Von 1993 bis 1998 gastierte der Club mit seiner Sause in den Hallen von Huxleys Neuer Welt und entwickelte sich zum bekanntesten 90s Party Mega Event in der Hauptstadt Berlin.

Die damals aktuellen Musikrichtungen der Pop Charts in den Neunziger Jahren bei "der Ma Baker" (Berliner Abkürzung) waren House, Techno, Rave, Partynation Mixe, Eurodance, R'&B', deutscher Hip Hop, aber auch die Boygroups & Girlgroups und 90er Jahre Rock. Mit wilder 90er Jahre Mode, Outfit, entsprechender Kostüme, Getränke und Partydeko wurde auch ohne Facebook, Twitter etc.in der Stadt laut gefeiert. Im Ma Baker Partyrezept blieb diese Musik auch in den weiteren Jahren während der Ma Baker Night im Programm.
Heute im Jahr 2018 wissen viele Ma Baker Fans: Je länger die Partynacht läuft desto mehr frische aktuelle Musik haben die Ma Baker DJs Hilbert und Rolf im Gepäck. Es kommen aber auch musikalische Delikatessen aus den 90iger und 80er Jahren unter die Discokugel. Die 90er Party Chart Hits kommen dann von Take That, den Backstreet Boys, De La Soul, Vanilla Ice, Snap, Dr. Alban , DJ Quicksilver, Dune, Haddaway, Masterboy, Spice Girls, Fanta 4, Nirvana, Offspring oder Green Day etc. Viele dieser Hits hören wir nur noch selten im Radio, zum Glück gibt es das Internet mit Webradio, Internetradio und die Berliner 90er Jahre Partys. Natürlich dürfen Partytanzperlen beim Partyzubehör der "Ma Baker Sause" wie " I like to move it", "Coco Jambo", "Mr Vain", "Hyper Hyper", "Macarena" & "Remmidemmi" nicht fehlen. Das macht auch bei Geburtstagsfeiern oder Mädelsabenden Spaß.

Für alle diese unendliche vielen 90er Hits reicht heute eine Ma Baker Nacht nicht aus. Da die Party ja alle zwei Wochen in der Kalkscheune (mit Stadtplan) stattfindet ist im Jahr genügend Zeit alle diese 90s Klassiker hervorzuholen. Gleichzeitig bleibt dadurch jede Ma Baker Club Nacht musikalisch abwechselungsreich und es kann zusätzlich zu 70iger & 80er Hits Disco und aktuellen Clubsound auch 90iger Party gemacht werden.
Für die Partypics Bilder der Nacht, klicken sie bitte auf Partybilder oder Partyfotos.

Hier ein paar Infos über die 90er mit Stylingtipps Wie eine Party gelingt:

Wer in den 1990er Jahren heranwuchs, kennt nicht nur den Gameboy, das Tamagotchi oder den Discman. Take That, Oasis oder Nirvana gerieten niemals in Vergessenheit. Auf den Partys, durch die Gäste ins Zeitalter von Röhrenfernsehern und 56KB-Modems eintauchen, erklingt die Musik noch einmal. Hier erfährst Du, welche Tracks auf 90er Jahre Partys für Stimmung sorgen. Wir verraten stimmige Outfits, in denen Du die Zeitreise stilvoll antreten wirst. Der perfekte Ausklang gelingt mit Retro-Food und TV-Klassikern aus dem Jahrzehnt.

90er Partys in Berlin. Techno, Rock und Pop: Hits der 90er Jahre

Gerade in Berlin gibt es immer wieder 90er Partys, falls mal keine Ma Baker Party stattfindet können 90er Party Fans auch dort hingehen..., wie zB zur 90er Mega Sause, Move it, oder zum 90er Rave. 90er Veranstaltungen gab es ua auch schon im Fritz Club, Velodrom oder im Kesselhaus.
Aktuelle Infos über 90er Partys findet ihr auch bei berlin.de oder hier

In den 90er Jahren wurde Techno ungemein populär. In den Untergrund-Clubs in Berlin wurde schon kurz nach dem Mauerfall zu Eurodance, Trance oder House getanzt. Das Captain Hollywood Project und La Bouche mischten tanzbare Beats mit einfachen Reimen und eingängigen Refrains. Jungle und Drum 'n' Bass waren weitere Spielarten der elektronischen Musik, die in diesen Jahren gehört wurden. Später tanzten Millionen, die zur Loveparade zusammenkamen, zu solchen Beats. Unterschiedliche Variationen des Indie-Rock waren ebenfalls erfolgreich. Die Brit-Pop Bands Oasis und Blur stürmten in diesen Jahren zum ersten Mal in die Charts.

Zugleich gelang es Metallica, breitere Hörerschichten zu erreichen. Sanfte Balladen und elektronische Klänge bestimmten den Beginn der 90er Jahre. Zum Ende der Dekade, kurz vor der Jahrtausendwende, begeisterten sich viele Menschen für harten Nu-Metal, dem sich Bands wie Korn, Limp Bizkit oder Linkin Park verschrieben hatten. Zugleich waren die Neunziger auch das Jahrzehnt der Boybands. New Kids on the Block waren die Vorreiter, der weitere Casting-Gruppen folgten: Take That, die Backstreet Boys und NSYNC lauteten die Namen der Boybands, die die Popmusik prägten.

Grunge, Sommerhits und Familien-Folk

In Deutschland entstanden ebenfalls Boybands, die sehr sanfte Balladen intonierten. Die Jungs von Echt spielten ihre Instrumente selbst, womit sie sich von anderen Gruppen unterschieden. Instrumente wurden auch durch die Mitglieder der Kelly-Family genutzt. Mit dem Album Over the Hump spielte sich die Familien-Folk-Band in die Herzen einer eingeschworenen Fangemeinde. Zu Ende der Dekade endete der Hype um diese Gruppen. Stattdessen erlebte lateinamerikanischer Pop ungeahnte Erfolge. Unvergessen sind Sommerhits wie Macarena von Los del Río oder Mambo No. 5 von Lou Bega, die auf keiner 90er Jahre Party fehlen dürfen.

Schon in den Achtzigern entwickelte sich in Seattle eine Form der Rockmusik, die als Grunge bekannt wurde. Nirvana und Pearl Jam, die beide aus dieser amerikanischen Metropole stammten, feierten zu Beginn der Dekade weltweite Chart-Erfolge. Allerdings endete die erste Phase, als sich der Frontmann von Nirvana das Leben nahm. Später waren es Bands wie Soundgarden, die erfolgreich an die Vorbilder anknüpfen konnten. Tupac Shakur oder The Notorius BIG brachten den Gangsta-Rap auch nach Deutschland. Derweil produzierten die Fantastischen Vier oder Fettes Brot deutschen Sprechgesang. Ihre Hits haben die Zeit überstanden, weswegen sie gerne auf den Partys gespielt werden. 



Styles für die Party: Tipps für Frauen

Die Spice Girls und Destiny's Child waren Girlbands, die in den 90er Jahren modische Trends setzten. Weil zur stilvollen Feier das richtige Outfit gehört, können sich Frauen am Look der Bands orientieren. In Deutschland wurde der Kleidungstil vor allem durch hiesige Interpretinnen populär gemacht. Blümchen und Lucilectric fielen durch junge und mädchenhafte Outfits auf, die sich durch schrille und peppige Farben auszeichneten. Zu den bunten Oberteilen gehörten Mini-Röcke und Retro-Plateauschuhe. Schlaghosen erlebten in den 90er Jahren ebenfalls ein Comeback. Körperbetonte Kleider wurden ab 1996 vielfach getragen.

Bis 1993 trugen die meisten Mädchen lange Haare, die mit knalligen Haarbändern aus Samt oder Frottee gebändigt wurden. Stylische Haarreifen waren damals ein modisches Accessoire, das auf einer 90er Jahre Party erneut genutzt wird. Der perfekte Look im Stil der Dekade entsteht durch Multicolor-Strähnen, die damals schwer im Trend lagen. Manchmal wurden auch einzelne Strähnen in knalligen Farben wie Blau, Türkis oder Pink gefärbt. Tattoos und Piercings begeisterten die Jugend. Zum Glück gibt es heute die Möglichkeit, mit Fake-Piercings und falschen Tattoos zur Stilikone der 90er Jahre Party zu werden.

Stilvoll zur Party: Tipps für Männer

In den frühen 90er Jahren eroberte Nirvana mit düsteren Balladen die Charts. Kurt Cobain, der als Sänger der Gruppe weltberühmt wurde, prägte den sogenannten Grunge-Look, der auf einer 90er Jahre Party sein Revival erlebt. Dazu gehört eine ausgewaschene, am besten zerrissene Jeans, die mit einem gemusterten Holzfäller- oder Flanellhemd kombiniert wird. Unter dem Hemd kann ein altes T-Shirt getragen werden. Großer Vorteil dieses Looks ist, dass solche Kleidung auch auf dem Flohmarkt oder im Second Hand Shop verkauft wird.

Ein anderer Modetrend entstand durch den Hip Hop, der in Deutschland durch Bands wie die Fantastischen Vier oder die Absoluten Beginner bekannter wurde. Zum Look gehört eine Baggy Pants, ein Kapuzenpullover, eine Basecap und Sneaker. Wer den Look perfektionieren möchte, sollte Wheelys tragen. Die mit Rollen ausgestatteten Sneaker haben ein Comeback erlebt - und werden durch Unternehmen wie Intersport angeboten. Die Technokultur hatte ebenfalls großen Anteil an modischen Veränderungen. Weite Hose und knallbunte T-Shirts wurden damals gerne getragen. Viel Neon und reichlich Glitzer gehört auch heute zum Techno-Look für die 90er Jahre Party.

Snacks und Drinks für den Abend

Die Zeit vor der Party wird oft mit Freunden und Bekannten verbracht. Klassische Speisen, die in den 90er Jahren angeboten wurden, waren der Mett-Igel oder der Hawaiitoast. Nicht gerade Gerichte, die in der Gegenwart für Begeisterung bei den Gästen sorgen. Heute entsteht ein delikater Genuss, wenn Du die Speisen neu interpretierst. Der Hawaiitoast mundet, wenn er mit Ziegenkäse und Ananas auf Bruschetta gereicht wird. Für den kleinen Hunger bieten sich Frikadellen an, die mittlerweile auch vegetarisch sein dürfen. Falls es noch ein Nachtisch sein soll, wird Mousse au Chocolat serviert.

Getränke können durch ihren einzigartigen Geschmack die Erinnerung an das Jahrzehnt lebendig machen. Cola, Fanta und Sprite standen hoch im Kurs. Bier und alkoholische Genussmittel wie der Kleine Feigling wurden konsumiert. Beliebt waren Mischungen, die beispielsweise aus Wodka und Orangensaft geschaffen wurden. Perfekt für den Ausklang oder den Start in die Nacht. Für Gaumenfreuden sorgen kleine Snacks wie Käse-Trauben-Spieße, die damals populär waren. Mit Fruchtgummischlangen oder Chuppa Chups erfreust Du Freunde und Bekannte.

TV-Tipps zum Ausklang

Falls die 90er Jahre nach der Party nicht enden sollen, können passende TV-Inhalten für die Fortsetzung sorgen. Sitcoms wie Full House, Alle unter einem Dach oder Das Amt strapazieren erneut die Lachmuskeln. Mystery-Klassiker wie Akte X, Outer Limits oder Dark Skies sorgen noch einmal für Gänsehaut. Arnold Schwarzenegger oder Sylvester Stallone schufen in dieser Dekade Action-Kracher, die nach einer Party für Unterhaltung sorgen. Falls es aber romantisch werden soll, bieten sich Filme wie Pretty Woman, Titanic oder Schlaflos in Seattle an, die große Liebesgeschichten erzählen.



Kalkscheune bei Google Maps

Berlin Party Heute
Infos aus dem Netz über die 90er:

Die 90er - Wikipedia
Sind Sie ein Kind der 90er? - stern.de
Party, Gier und Arschgeweih- Die Neunziger - spiegel.tv
Die 90er Jahre - spiegel.de
Zurück in die Zukunft - 90er-Hits erobern Tanzflächen - süddeutsche.de
Spice Girls, Kurt Cobain und Stüssy: Die neunziger Jahre waren zu allem bereit. - zeit.de




90er Ma Baker Hits


Hier noch ein paar Infos zu Bands, Boygroups, Girlgroups und Künstlern aus den 90er Jahren. Dj Hilbert Und DJ Rolf spielen viele der gelisteten Titel in der Regel während der Ma Baker Party Nächte. Es ist leider nicht möglich alle hier beschriebenen Titel bei jeder Party aufzulegen.
Yo remember the Nineties. Viel Spass beim feiern.

Backstreet Boys

Die Backstreet Boys galten in den 90ern als der legitime Nachfolger von Take That. Gleich mit ihrer ersten Single Ende 1995 "We've Got It Going On" produzierten sie einen großen Hit. Von ihren über 15 Singles und 5 Alben in den 90s sind "Quit Playing Games ( With My Heart)" (1996) , "Everybody (Backstreets Back)" (1997) und "I Want It That Way" (1999) auch heute noch große Partysongs. Diese drei Titel waren in Deutschland auf Platz 1 bzw. Platz 2 der Musikcharts platziert. Das sind typische "Partyartikel" bei den Ma Baker Events.
Die weltweit erfolgreichste Boygroup wurde im Jahre 1993 in Florida gegründet. Ihr Name lehnt sich an einen Flohmarkt in Orlando an. Die aus 5 Sängern bestehende Band hatte ihren ersten großen Erfolg 1995 mit der Single We've Got It Going On, mit dem sie in Deutschland Gold-Status erreichte. Das erste Album "Backstreet Boys" verkaufte sich in Europa so gut, dass es 6-fach Platin erhielt. 1997 kamen die Boys zu einer Tournee nach Deutschland, wo sie gefeiert wurden. Die aus dem neuesten Album ausgekoppelte Single Everybody kam auf Platz 2 der deutschen Charts. Erst nach diesen Erfolgen in Europa kam auch in der Heimat USA der Durchbruch.
Wikipedia Backstreet Boys

Britney Spears
Die Popsängerin Britney Spears startete im Jahr 1999 ihre Karriere und zählt heute mit über 100 Millionen verkaufter Tonträger zu den erfolgreichsten Musikern aller Zeiten. Ihr Debüt und Durchbruch feierte Britney Spears mit dem Song Baby One More Time. Das gleichnamige Album zählt mit über 30 Millionen verkauften Exemplaren zu den 25 erfolgreichsten Alben aller Zeiten. 
Britney Spears bedient in ihren Songs nicht nur das klassische Pop- und Rockgenre und überzeugt mit den Songs I'm a Slave 4 U und Boys auch im R&B und Hip-Hop. Aktuell ist sie für ihre Dauershow in Las Vegas Britney: Piece of Me bekannt.

 

 

Coolio
US-Rapper Leon Ivey mit Künstlernamen Coolio hatte seinen ersten Solo-Erfolg 1994 mit Fantastic Voyage. Im Jahr darauf kam "Gangsta's Paradise", das sich 4 Millionen mal verkaufte und einen Grammy erhielt. In Deutschland landete die Single auf Platz 1. Sie ist der Soundtrack zu Dangerous Minds. Auch als Schauspieler ist Coolio erfolgreich.
Wikipedia Coolio

Daft Punk
Die Band wurde 1993 von den Musikern Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter gegründet. Bereits mit 12 Jahren hatten die Beiden ihr erstes Bandprojekt gestartet. Mit ihrer House- und Technomusik begeisterten sie in den folgenden Jahren ihre Fans auf zahlreichen Festivals. Der erste internationale Erfolg kam vier Jahre nach der Gründung mit dem ersten Studioalbum Homework. Titel wie Da Funk, One More Time oder Around the World legten die Grundlage für weitere musikalische Experimente. Gemeinsam mit Sänger Romanthony gelang ein internationaler Nr. 1-Hit. 3 Studioalben hat die Band danach veröffentlicht, Discovery, Human After All und das erfolgreichste, Random Access Memories.
Wikipedia Daft Punk

David Hasselhoff
David Hasselhoff ist nicht nur durch seine Schauspielkunst in Baywatch oder Knight Rider bekannt, sondern erlangte auch im musikalischen Bereich bereits Kultstatus. Im Jahre 1989 nahm er das Album Looking for Freedom auf, was in diesem Jahr zum meistverkauftesten Album ausgezeichnet wurde und womit ihm der große Durchbruch gelang. Die Single belegte 8 Wochen in Deutschland Platz eins und war die meistverkaufteste Single. Sie erhielt besonderen Kultstatus, da Sie zur Zeit des Mauerfalls veröffentlicht wurde und für viele Menschen als eine Hymne für die Freiheit stand.
Die Alben Looking for Freedom, Crazy for You und David erhielten in Deutschland Platinstatus.

Dr Alban

Dr. Alban heißt eigentlich Alban Uzoma Nwapa. Der Nigerianer ist von Beruf Zahnarzt und besitzt einen echten Doktor-Titel. Anfang der 1990-er Jahre wurde er als Rapper berühmt. Mit "It's My Life" gelang ihm einer der Ohrwürmer des Jahrzehnts. In Deutschland kam er mit dem Song auf Platz 1 der Single-Charts, Zum Ohrwurm und Dancefloor Hit wurde "Sing Hallelujah", ein musikalischer Leckerbissen bei jeder 90er Mottoparty. In den internationalen Hitparaden der 90ger Jahre war Dr. Alban mit seinen Hits lange Zeit ein fester Bestandteil. Der Zahnarzt mit nigerianischem Ursprung hatte sich sein Studium in Stockholm seinerzeit als DJ verdient. Mit seinem unverwechselbaren Sprechgesang wurde er bald über seinen Club und über Stockholm hinaus bekannt, sein im Jahr 1990 veröffentlichtes erstes Album Hello Africa bescherte ihm eine Million Plattenverkäufe. Noch weit erfolgreicher war die zwei Jahre später erschienene Single It's my Life, die sich 1,6 Millionen mal verkaufte. Auch "Sing Hallelujah" ist einer der weltweit nicht wegzudenkenden Ohrwürmer. Dr. Alban ist einer der einflussreichsten Musiker des Dancefloor der ersten Hälfte der 90ger Jahre.
Wikipedia Dr Alban

Die Fantastischen Vier
Aus den vorerst Zwielichtigen Zwei und dem Terminal Team entwickelten sich 1989 Die Fantastischen Vier. Die Musiker Michi Beck, Thomas D, And.Ypsilon und Smudo sind im deutschen Hip-Hop Genre nicht mehr wegzudenken und bilden hier eine feste Größe.
Die größten Erfolge feierte die Band mit den Singles Die da!?!, Sie ist weg und MfG - Mit freundlichen Grüßen, welche Goldstatus erhielten. Die Alben Lauschgift, Viel, Fornika und Für dich immer noch Fanta Sie erreichten in Deutschland Platinstatus. Das Album 4:99 schaffte es in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Anhieb auf Platz eins und hielt sich 26 Wochen in den Charts.

Fettes Brot

Die Ohrwürmer der drei Hamburger Hip-Hopper Martin Vandreier, Boris Lauterbach und Björn Warns, die sich den lustigen Bandnamen Fettes Brot gaben, dürfen auf keiner 90er Party fehlen! Die humorvolle und produktive Band hat seit ihrem ersten Album "Auf einem Auge blöd" (1995) viele Songs veröffentlicht und es bei deutschen Hip-Hop-Fans zu einem gewissen Kult-Status gebracht.
Wikipedia Fettes Brot


Haddaway

Die Karriere des Sängers Alexander Nestor Haddaway aus Trinidad und Tobago begann 1992 in Deutschland. Mit der Single "What is Love" (im damals so populären Eurodance-Stil) gelangte er auf Platz zwei der deutschen Charts, in den USA immerhin auf Platz 11. Von seinen Alben war nur das erste ("Haddaway / The Album", 1993) wirklich erfolgreich. 1993 gewann er auch eine "Goldene Europa". Inzwischen ist es ruhig um ihn geworden. Er lebt in Österreich.
Wikipedia Haddaway


Faithless
Die 1995 gegründete typisch britische Formation bestand bei Ihrer Gründung aus dem Produzenten und Remixer Rollo, dem Mastermind der Formation, dem Rapper Maxi Jazz, Sister Bliss und Gitarrist Jamie Catto. Oftmals ergänzt wurde die Band um verschiedene Gastmusiker. Gemeinsam lieferten sie in den 90gern legendäre Live-Auftritte ab. Ihr wohl bekanntester Titel ist "Insomnia", ihre zweite Single aus dem Jahr 1995. Bei der Ma Baker ist natürlich der Monster Mix zu hören. Der Titel mit Höchstplatzierungen in den internationalen Charts wurde sehr schnell zu einem Club-Hit. Band war stark politisch motiviert, zahlreiche ihrer Texte haben Anti-Kriegs-Themen zum Inhalt. Auch bei Live-8-Konzerten traten sie auf.
Wikipedia Faithless

Fugees
Die Band Fugees wurde von Pras Michel, Wyclef Jean und Lauryn Hill im Jahre 1993 gegründet und bereicherte das Hip-Hop Genre der 90-er Jahre. Das zweite Album The Score erreichte in Deutschland den dreifachen Goldstatus und überzeugte mit den beiden bekannten Coverversionen Killing Me Softly und No Woman, No Cry.

Jennifer Lopez

Jennifer Lopez ist eine der Popdiven vom Ende der 1990-er Jahre! Die New Yorkerin mit lateinamerikanischen Wurzeln ist von Beruf eigentlich Tänzerin, tritt aber 1999 mit sehr großem Erfolg als Sängerin auf; mit Lateinamerikanern wie Ricky Martin und Marc Anthony (mit letzterem war sie eine Zeit lang verheiratet) gehört sie zu den prägenden Musikern der Stilrichtung Latino-Pop. Ihre Single "Let's Get Loud" wurde zum Ohrwurm, da leuchten die Ma Baker Discokugeln.
Wikipedia Jennifer Lopez

Kriss Kross
Das Duo Chris "Mac Daddy" Kelly und Chris "Daddy Mac" Smith bereicherten die Rapper Szene und erreichten mit ihrem Debütsong "Jump" ihren ersten Durchbruch. Es folgten die drei erfolgreichen Alben Totally Krossed Out, Da Bomb und Young, Rich and Dangerous. Kleidung verkehrt herum zu tragen bildete das Markenzeichen der Band.

La Bouche

Das Eurodance-Duo La Bouche bestand aus den beiden US-Amerikanern Melanie Thornton und Donald Lane McCray. Sie prägten den Dancefloor-Stil der ersten Hälfte der 1990-er Jahre. Ihre größter Erfolgssong "Be my Lover" von 1995 wird auch heute noch gern bei der Ma Baker gespielt. Das Ende des Duos kam 2001, als Melanie Thornton tödlich verunglückte.
Wikipedia La Bouche

Marusha

Die Deutschgriechin Marusha hat sich seit Mitte der 1990-er Jahre dem Techno- und Elektro-Pop verschrieben und inzwischen sieben Soloalben veröffentlicht. Ihre Single "Over The Rainbow" von 1994 kam in Deutschland auf Platz drei der Charts; ihr Song "It Takes Me Away" gelangte im selben Jahr ebenfalls auf Platz drei in Deutschland. Marusha gewann 1995 einen "Echo".
Wikipedia Marusha

Mr President
Die deutsche Formation, gegründet in Bremen, bestand zunächst mal aus T-Seven, Lady Danii und dem Rapper Sir Prophet, der bald ersetzt wurde durch Lazy Dee. Bekannt ist die Band für ihre Sommerhits. Der erste Erfolg kam nach einer Ausstrahlung des Titels Up'n Away im Lokalradio im Jahr 1994. In die deutschen Charts schaffte es Mr. President dann 1996 mit dem Ohrwurm Coco Jamboo, der wochenlang den 2. Platz hielt, auch international feierte die Band damit Erfolge. Mit We See the same Sun gelang dann der Welterfolg. Nach Auseinandersetzungen um den Vorwurf, Stimmen anderer Sänger aufzunehmen sowie Unstimmigkeiten zwischen den Bandmitgliedern kam es zur Trennung.
Wikipedia Mr President


Nirwana

Die us-amerikanische Boygroup Nirwana um den berühmten Kurt Cobain bestand von 1987 bis 1994. Ihre Stilrichtung war der Grunge, eine Abart des Heavy Metal. Der Nirwana-Song "Smells Like Teen Spirit" erreichte 1992 Platz zwei der deutschen Single-Charts. Das Ende der Gruppe kam mit dem tragischen Tod des erst 27-jährigen Kurt Cobain.
Wikipedia Nirwana


'N Sync

Die Boygroup 'N Sync um Justin Timberlake wurde als Nachfolger für Take That aufgebaut. "I Want You Back" war Ende 1996 ihre erste Hitsingle. Dabei profitierten sie von DJ Bobo, der sie im Vorprogramm seiner damaligen Tournee auftreten ließ. Ihr größter Erfolg war "Tearin' Up My Heart" 1997. Der Klassiker füllt auch heute noch die Tanzflächen der Ma Baker Club Veranstaltungen.

Offspring

Offspring gehört zu den Veteranen im Punk! Die kalifornische Gruppe, die sich 1986 um Bryan Dexter Holland und Greg Krietel gründete, ist heute noch aktiv. In der zweiten Hälfte der 1990-er Jahre hatte die Gruppe große Erfolge in Deutschland, beispielsweise mit dem Titel "Self Estemm" (1995) oder mit "Pretty Fly" (1999).

The Prodigy
Die englische Band The Prodigy wurde 1990 von Keith Flint, Liam Howlett und Leeroy Thornhill gegründet. 1991 wurde mit der Single What Evil Lurks das offizielle Debüt gefeiert und die Band eroberte bereits nach der zweiten Single Charly die Hitparaden. The Prodigy bedient sich in den Songs diverser Musikrichtungen wie Acid House, Techno, Big Beat, Hardcore, Alternative Rock, Punk Rock oder Hip Hop Beats gemischt mit eingängigen Melodien. "No Good" und "Firestarter" sind die immer noch größten Partyhits der Band.
Das zweite Album The Fat of the Land ging für das Jahr 1999 sogar in das Guinness-Buch der Rekorde ein, da in diesem Jahr in Großbritannien kein Album so schnell verkauft wurde. 

Rednex
Rednex ist ein schwedische Musikprojekte mit der Frontfrau Mia Löfgren. 1994 gelang der Band mit einer Coverversion von Cotton Eye Jo ein riesiger Erfolg, die Single hielt sich wochenlang in den deutschen Charts. Nach einer Pause gelang Rednex erneut ein Chart-Erfolg mit Spirit of the Hawk.
Wikipedia Rednex

Snap

Snap ist eine reine Studiogruppe, die zwischen 1989 und 1996 aktiv war. Ihre Stilrichtung, der Eurodance, war zu dieser Zeit besonders beliebt. Den großen Hit von Snap, "Rhythm Is A Dancer" (1992) spielten die Radiostationen damals unermüdlich! Dieser Hit stand in Deutschland 1992 35 Wochen lang auf Platz eins der Charts. Seit 2002 macht die Gruppe wieder Musik, konnte allerdings bisher nicht an die alten Erfolge anknüpfen.
Wikipedia Snap

Snoop Dogg
Der Gangster-Rapper und Schauspieler Snoop Dogg ist seit 1993 in der Rapper Szene nicht mehr wegzudenken. Vorerst als Snoop Doggy Dogg feierte er mit seinem Debütalbum Doggystyle und der Single "Whats my name" seinen Durchbruch. Das Album erreichte in den US-Charts Fünffach-Platin und es verkauften sich weltweit mit über 10 Millionen Tonträger. 
Seine Mehrfachreime und Reimstrukturen prägten die Hip-Hop-Kultur und verliehen seinen Songs einen hohen Wiedererkennungswert. Snoop Doggy Dogg wurde in Snoop Dogg umgewandelt und mit den Alben Tha Doggfather und Da Game Is to Be Sold, Not to Be Told führte er ebenso die Spitze der US-Charts an und erreichte nach seinem Debütalbum erneut Platinstatus.

Spice Girls

Victoria Adams, Mel B, Emma Bunton, Mel C und Geri Halliwell wurden 1994 über eine Zeitungsanzeige der Zeitschrift "The Stage" für eine "Female Take That" Mädchenband gecastet. Nach mehreren Namensänderungen sang die dann letzlich in Spice Girls benannte Gruppe bei vielen Plattenfirmen live vor und erhielt 1995 einen Plattenvertrag. Die Single "Wannabe" stürmte 1996 die britischen und deutschen Charts und machte die Spice Girls weltweit zur Girl Group No 1. In 32 Ländern belegte der Kulthit "Wannabe" Platz 1 in den Musikcharts. Von ihren 10 veröffentlichten Singles belegten 9 (!) Platz 1 in Groß-Britannien.

 

Scooter

Die langlebige deutsche Techno-Eurodance-Gruppe Scooter gründete sich 1993, und sie besteht heute noch. Treibende Kraft der vierköpfigen Band ist seit der Gründung Hans Peter Geerdes (Künstlername: "H.P. Baxxter"). Der eigenwillige Sound der Gruppe, der einige erfolgreiche Titel gelungen sind (z.B. "Hyper Hyper", 1994), dürfte jede 90er Party bereichern. Die Band gehört zu den meistverkauften Bands in Deutschland, ihr No1 Hit "Nessaja" ist ein Coversong (Original von Peter Maffay und Rolf Zuckowski) und füllt den Ma Baker Discofloor.



Take That

Take That gehören zu den bekanntesten Boygroups der 90er. Von 1991 – 1996 veröffentlichten sie 13 Singles und 4 Alben. Unter anderem platzierten sie sich 8x auf Platz 1 in Groß Britannien.
Bei den Brit Awards erhielten sie für "Back for Good" den Preis für die beste Single des Jahres. Fast alle eigenen Songs schrieb Gary Barlow alleine oder mit anderen Gruppenmitgliedern. Als Solist aber wurde nur Robbie Williams längerfristig erfolgreich. "Never Forget" ist die Ma Baker 90er Party Hymne.
Wikipedia Take That

U 96 
U 96, benannt nach dem U-Boot aus dem Film das Boot ist eine deutsche Technoband um Alex Christensen und Matiz. Der erste Erfolg ist eine Dance-Version der Titelmelodie des Films "Das Boot". Techno kam plötzlich in die Charts. 1991 hielt sich die Single 13 Wochen auf Platz 1 der deutschen Charts, sie gehört zu den erfolgreichsten deutschen Singles der letzten 50 Jahre.
Wikipedia U96

Warren G
Warren G ist als Rapper und Musikproduzent bekannt. 1991 schloss er sich mit Snoop Dogg und Nate Dogg zur Rapgruppe 213 zusammen. Seinen Durchbruch erlangte er durch seine Debütsingle Regulate. In seinem ersten Album Regulate... G Funk Era überzeugt er mit Westcoast-Hip-Hop und G-Funk und erreichte Platinstatus in den US-Charts. 

Vanilla Ice

Der Rapper Vanilla Ice stammt aus Florida und heißt eigentlich Robert Matthew Van Winkle. Seine beste Zeit hatte er Ende der 1980-er Jahre. Die Vanilla-Ice-Single "Ice, Ice Baby", die 1990 auf Platz zwei der deutschen Charts gelangte, gehört auf jede echte 90er Party! Vanilla Ice hat inzwischen rund ein Dutzend Alben veröffentlicht.