Ü30 bei der Ma Baker Party in Berlin?

Ü30 - Party machen bei der Ma Baker in Berlin? Das ist schon lange kein Geheimtip mehr. Viele ü30 Partygänger wollen aber auch zu den aktuellen Titeln tanzen und nicht nur die alten Disco Klassiker auf dem Dancefloor hören. Wir haben gerade am Anfang auch Eltern als Gäste, die auch zu den Partyhits aus den Charts feiern wollen, aber eben kurz vor 24h gehen wollen.  Das berücksichtigen unsere beiden DJs schon ab 21h.

Wer heute gerne zu 70s , 80s  & 90er Disco tanzt und auch zu aktuellen Charts Hits feiern möchte, ist bei der Ma Baker auch ab 30 Jahren gut aufgehoben. Besonders zwischen 21h bis 24h werden viele Discoperlen von den DJs Hilbert und Rolf gespielt. Michael Jackson, Madonna, Depeche Mode, Gloria Gaynor, Barry White, aber auch überraschende vergessene Dance Classics. Es werden aber schon ab 21h auch aktuellere Songs gespielt. Die aktuell großen Partyhits aus den Charts spielen die DJs auch 2x am Abend, zum ersten Mal gegen 23h. Welche das gerade sind könnt ihr auf der Startseite nachlesen.

Zwischen 22:00 und 23h ist die Tanzfläche gut gefüllt und und es wird in der Kalkscheune ausgelassen gefeiert und getanzt.
Ab 24h wird das Publikum etwas jünger. (ü25 aber keine Teenies!). Auf der Tanzfläche sind dann zusätzlich mehr und mehr aktuelle Songs zu hören. Auf dem Plattenteller landen dann zB Justin Timberlake, Seeed, Kalkbrenner, Rihanna, David Guetta, Pink, Robin Schulz, Ärzte, Sia, Major Lazer... aber auch 80er und 90er Jahre Delikatessen wie Take That, Backstreet Boys, Nirvana, Prodigy. Offspring, Stevie B ... . Gerade diese Mischung macht die 'Ma Baker' in der Berlin so einmalig und für ü20 und ü30 interessant.

Ach ja. Früh kommen. Es geht wirklich schon um 21Uhr los.


Kalkscheune bei Google Maps



 
Hier noch ein paar Hinweise für Ü30 Partys, Singlepartys & das Nachtleben in Berlin ab 30.

Die Ma Baker Party findet alle 2 Wochen samstags statt, hier ein paar ü30 Party Berlin Tipps, falls Mal keine Ma Baker Party veranstaltet wird:

Für das Nachtleben ab 30 interessant wäre zuerst die Schöne Party, die an den anderen Samstagen in der Kalkscheune am Start ist.
Weiterhin das Far Out im Maxxim, hier lädt die alte Far Out Crew, die das legendäre Far Out am Lehniner Platz betrieb, einmal in der Woche am Dienstag zur After Work Party.
Es gibt es auch noch die ü31 Partys im Alberts und in der A-Lounge, in der Amber Suite oder die Single Party vom Tip Fisch sucht Fahrrad in Franzz Club.
Allgemeine Hinweise zu ü30 Partys  findet ihr bei qiez oder auch berlin.de.
Infos über Singlepartys und Events stehen hier bei berlin.de, bei qiez.de  und top10berlin

 Zum Schluß ein paar ü30 Erinnerungen aus den 80er & 90ern:


Die 80er Jahre werden als ziemlich schrill und intensiv beschrieben. Das bezieht sich auf die damaligen Modetrends und den als modern geltenden Zeitgeist. Was genau war wirklich angesagt und was hat diese Zeit geprägt, dass sind Fragen die sich aufdrängen, wenn man die aktuellen Modetrends vergleicht? Diese Themen sind spannend, denn vieles was damals etwa in der Mode neu erschien und als angesagt galt, erlebt heute ein Revival. Viele typische Mode Accessoires der 80er Jahre haben somit ihren Bestand gerettet und viele Designer haben in ihren neuen aktuellen Kollektionen, diese Stil und das Design dieser Jahr für sich entdeckt. Sie nutzen genau diese Dinge für viele neue Ideen und übernehmen teilweise bestimmte spezielle Trends der damaligen Zeit.


Beispiele für dieses Vorgehen und den Vergleich, beginnen mit der Betrachtung aktueller Kollektionen namhafter Modeschöpfer. Etwa Saint Laurent ist auf diesen Trend aufgesprungen und befindet sich im Fieber der 80er Jahre. Auch Accessoires wie etwa Roller Blades gehören zu diesen Produkten, die ein Revival erleben. Ein weiteres Beispiel für diesen Trend ist die Flausch Pulli Kollektion von Max Mara, die sich absolut identisch an den Pullovern der 80er Jahre anlehnt. Diese Beispiele zeigen, dass es sich wirklich einmal ernsthaft lohnt, den Vergleich zwischen heute und damals genauer vorzunehmen.

Breite Schultern mit Polstern

Es konnte in den 80er Jahren nicht maskulin genug sein und viele Menschen verschafften sich ein athletisches Aussehen mit Schulterpolstern. So war es möglich wirklich sportlich auszusehen und sich eine V Linie der Körperform ohne langes Training zu verschaffen. Das was damals wirklich angesagt und veränderte die Welt der Mode gravierend. Damalige Fernsehserie aus den USA kamen in Mode und brachten die Dallas Mode mit nach Europa.

Karotten Form der Hose

Die Karottenhose war ein Relikt der 80er Jahre und diese Hosen waren mit einem sehr langen Bund versehen. Das geht auch heute bei einer ü30 Party in Berlin. Die Taille begann zeitweise über dem Bauchnabel und es gab viel Platz an den Oberschenkeln der Trägerinnen und Träger. Die ersten Jeans in Moon-washed, Acid-washed und Stone-washed kamen in Mode und auch heute erlebt dieser Stil ein Comeback mit den High-Waist-Jeans und den Mom Jeans. Diese Form der Hosen war ein wirkliches Zeichen der damaligen Mode.

Stulpen und Leggings als Relikt der Fitness Bewegung

Jane Fonda machte es vor und begann mit Aerobic, dementsprechend kam die Mode auch auf die Idee passende Kleidung zu kreieren. Stulpen zum wärmen der Muskel, die dann über der eigentlichen Sportkleidung getragen wurde. Dazu gab es die passende Kleidung die eng anliegend am Körper auch wirklich alle Formen betonte und die Leggins begann ihren Siegeszug.

Das sind nur erst einmal 3 Beispiel der Trends, die heute wieder bei vielen Labels zu finden sind und natürlich gab es noch mehr. Die 80er Jahre waren sehr pulsierend und wie gesagt schrill. Neon Farben, spezielle Taillen-Gürtel, Pailletten Lurex und Glitzerkleidung, dass sind die Dinge die man heute plötzlich wieder findet und natürlich fehlen auch die Accessoires nicht. Oversize Sakkos sind endlich wieder verfügbar und der Weg geht bekannte Pfade bei der neuen Mode, die bekannte Formen und Design zeigt. Die 80er Jahre haben sich somit ihren Schick bewahrt und jetzt ist es an der Zeit, diese damals beliebten Dinge wieder neu zu beleben. 

Auch die 90er Jahre gelten als maßgebend für neue modische Trends und einen immer fortwährend innovativen Ideenreichtum. In diesen Jahren existierte eine noch größere Vielseitigkeit bei Trends und Produkten der Mode. Ob es um Frisuren ging oder neue Looks, es ging gar nicht schnell und facettenreich genug. Auch diese modischen Trends und die Accessoire erfahren in gewisse Weise eine Renaissance der Wiederbelebung. Viele angesagte aktuelle Designer, nutzen die Trends der 90er Jahre zur Inspiration und lassen dieses Trends auch wieder aufleben. Der Trend mehr Bauch bei den Damen zu zeigen, hat sich aus den 90er Jahren sowieso behauptet und erfährt aktuelle eine neue Wiederentdeckung. Mittlerweile zeigen aber die Models, basierend auf dem Bauchfrei-Trend der 90er Jahr noch mehr Haut und heute heißt es eher, weniger ist mehr.

Jeans sind aktueller denn je

Jeans sind ein Trend der 90er und heute geht es ohne gar nicht mehr, auch bei den ü30 Partys in Berlin. Jeans sind heute in einer solchen Vielfalt bei allen Trends vertreten, dass viele Enthusiasten gar nicht mehr an die Anfänge aus den 90er Jahren denken.

Schuhe mit Plateau oder besser gesagt Plateau-Schuhe

Sneaker sind heute aktuell als Plateau Sneaker angesagt und das ist ein Trend aus den 90 er Jahren der einfach wiederbelebt wurde. Eigentlich handelt es sich um Relikte, die zwar angesagt waren, jedoch nur sehr ungern getragen wurden. Sneaker sind Sneaker und als Plateau-Sneakerwerden Sie auch nicht beliebter.

Latzhosen sind wieder begehrtes Kleidungsstück

In den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts hatten Latzhosen in vielen Formen und Farben einen festen Platz. Diese Hosen waren damals nicht nur begehrt wegen ihres modischen Wertes, sondern wegen der bequemen Form. Dieser Trend ist wieder gekommen und aktuell wird wieder die Latzhose in allen Formen und Farben getragen. 

Accessoires der 90er Jahreszeit

Spaghetti Träger und Tattoo Halsketten waren in den 90er Jahr angesagte Accessoires und Details der Kleidung. Auch hier finden sich Anlehnungen an diesen Trend von damals und die Designer haben diese Modetrend wieder neu belebt. Auch Netzhemden und Netz-Shirts gehörten zu diesen Dingen, die viele unbedingt mindestens einmal tragen musste und auch hier haben die angesagten Labels bei den Designer der 90er Jahr abgeschaut. Weiter geht es mit schrill getönten Sonnenbrillen und noch einigen weiteren Accessoires dieser Jahre in denen es kaum Stillstand bei den neuen Trends gab.

Diese Entwicklung zeigt auch, dass Mode immer am Zeitgeist orientiert ist. Scheinbar ist es auch so, dass die Designer sich an diese Jahre gern zurück erinnern. Zum anderen ist es so, dass diese schicken Dinge und die Kleidung dieser Jahre maßgebenden Charakter für ein bestimmtes Gefühl des Lebens gab. So scheint diese Zeit wieder neue Spuren hinterlassen zu wollen und das ist spannend. Diese Dinge erinnern zwar noch an diese Zeit und die neu geschaffen Trends, es sind aber Dinge die nur an diese neuen Trends angelehnt sind. Die Zeit ist eine neue und die Produkte die wir heute bei den Label Ketten und den anderen Anbietern sieht, sind an sich für die heutigen Geschmäcker angepasst. Es wird heute eben anders kombiniert  und die Uhren lassen sich auch nicht zurück drehen. Es ist keine Wiederbelebung oder einfach nur eine Kopie dieser Mode, sondern es ist ein neuer Stil, denn heute ist heute. 
 

 


 

Junggesellinnenabschied in Berlin feiern

 


 

Junggesellinnenabschied in Berlin bei der ‚Ma Baker'.
Noch mal so richtig schön feiern gehen.

Viele Junggesellinnen feiern mit ihren Freundinnen im Ma Baker Club Berlin ihrenJunggesellinnenabschied.. Auffällig ist, dass die Teilnehmerrinnen oft zu den letzten Gästen gehören, sie tanzen bis zum allerletzten Titel der ‚Ma Baker' "Thank you for the music" von Abba. Manchmal kommt der entsprechende Junggesellenabschied spät in der Nacht als Überraschung "zufällig" auch noch vorbei.
Die gemischte Partymusik mit den schnellen Musikstilwechseln stellt sicher, dass für alle Gäste Musik zum Tanzen dabei ist. Die Kalkscheune mit ihren verschiedenen großen und kleinen Räumen und dem angenehme Innenhof kann für Spiele und Aufgaben genutzt werden. Die Hälfte des Abends ist somit schon einmal gut verplant.
Für weitere Fragen bitte eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.