Ü30 bei der Ma Baker Party in Berlin?

Ü30 - Party machen bei der Ma Baker in Berlin? Das ist schon lange kein Geheimtip mehr. Es hat sich herumgesprochen: Wer heute gerne zu 70s , 80s  & 90er Disco tanzt und auch zu aktuellen Charts Hits feiern möchte, ist bei der Ma Baker auch ab 30 Jahren gut aufgehoben. Besonders zwischen 21h bis 24h werden viele Discoperlen von den DJs Hilbert und Rolf gespielt. Michael Jackson, Madonna, Depeche Mode, Gloria Gaynor, Barry White, aber auch überraschende vergessene Dance Classics. Zwischen 22:30 und 23h ist die Tanzfläche voll und und es wird in der Kalkscheune ausgelassen gefeiert und getanzt.
Ab 24h wird das Publikum etwas jünger. (ü20 aber keine Teenies!). Auf der Tanzfläche sind dann zusätzlich mehr und mehr aktuelle Songs zu hören. Auf dem Plattenteller landen dann zB Seeed, Kalkbrenner, Rihanna, Black Eyed Peas, Pink, Lena, Ärzte, Lady GaGa, Katy Perry, Culcha Candela... aber auch 80er und 90er Jahre Delikatessen wie Take That, Backstreet Boys, Nirvana, Prodigy. Offspring, Stevie B ... . Gerade diese Mischung macht die 'Ma Baker' in der Berlin so einmalig und für ü20 und ü30 interessant.

Kalkscheune bei Google Maps

 


 

Junggesellinnenabschied in Berlin feiern

 


 

Junggesellinnenabschied in Berlin bei der ‚Ma Baker'.
Noch mal so richtig schön feiern gehen.

Viele Junggesellinnen feiern mit ihren Freundinnen im Ma Baker Club Berlin ihrenJunggesellinnenabschied.. Auffällig ist, dass die Teilnehmerrinnen oft zu den letzten Gästen gehören, sie tanzen bis zum allerletzten Titel der ‚Ma Baker' "Thank you for the music" von Abba. Manchmal kommt der entsprechende Junggesellenabschied spät in der Nacht als Überraschung "zufällig" auch noch vorbei.
Die gemischte Partymusik mit den schnellen Musikstilwechseln stellt sicher, dass für alle Gäste Musik zum Tanzen dabei ist. Die Kalkscheune mit ihren verschiedenen großen und kleinen Räumen und dem angenehme Innenhof kann für Spiele und Aufgaben genutzt werden. Die Hälfte des Abends ist somit schon einmal gut verplant.
Für weitere Fragen bitte eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.